Wer Psychologie studiert, wird Psychotherapeut? Das stimmt nicht ganz. Alexander Fritz, Executive Partner der Profil M Beratung für Human Resources Management, berichtet im Interview von seiner Arbeit und welche Rolle die Psychologie dabei spielt.

Was kennzeichnet Ihre Arbeit in der Personalauswahl und -entwicklung?

Meine Arbeit in der Personalentwicklung ist dadurch charakterisiert, dass ich ganz unterschiedliche Unternehmen und Menschen aus ganz verschiedenen Branchen begleiten darf und um deren Entwicklung. Dabei darf ich beraten, Lösungen bereitstellen und mit Feedbacks neue Wege aufzeigen.

Welche Rolle spielt Psychologie in Ihrem Arbeitsalltag?

Psychologie steht für meine Tätigkeit die unabdingbare Grundlage dafür dar Menschen kompetent und lösungsorientiert gegenüber treten zu können. Nur durch die richtigen Modelle, die richtigen Theorien und die richtigen Zusammenhänge kann ich erkennen was jemand braucht und wie ich ihn optimal fördern kann.

Was sollte ein Absolvent der Psychologie mitbringen, um in Ihrem Arbeitsbereich mit Freude zu arbeiten?

Ein Absolvent der Psychologie sollte für meinen Tätigkeitsbereich eine fundierte und kompetente Ausbildung mitbringen und wissen was er tut. Nur so kann er als Berater und als Anbieter von Lösungen Akzeptanz finden. Darüber hinaus sollte er mit viel Empathie und Sensibilität und vor allem viel Interesse und Herz auf andere Menschen zugehen können und wollen um sich hier auf diese einzustellen und zu überlegen wie er jeden einzelnen am besten in seiner Entwicklung nach vorne bringen kann.