Was läuft gut?

An meinem Studium an der SRH Fernhochschule schätze ich insbesondere die Flexibilität. Ich bin an keine Termine gebunden und kann mir die Zeit, welche ich für das Studium verwende, frei einteilen. Wenn es also im Job etwas stressiger zugeht, oder ich im Urlaub bin, muss ich kein schlechtes Gewissen haben oder viel nacharbeiten sondern kann einfach anknüpfen wo ich stehen geblieben bin.
Auch finde ich gut, dass die Online-Präsenzen und auch die normalen Präsenzen freiwillig sind. So konnte ich in Modulen, die ich durch die Studienbriefe bereits gut verstanden habe, Zeit sparen.
Die Kommunikation mit zuständigen Dozenten oder der Studienbetreuung lief ausnahmslos sehr schnell und zuverlässig, sodass bei Fragen immer schnell weitergeholfen werden konnte. Wirklich toll ist auch die Vernetzung der Studenten untereinander über diverse Facebook- und Whatsapp-Gruppen. Bei Fragen wurde auch hier immer schnell weitergeholfen und jeder profitiert von den Erfahrungen der Kommilitonen.

Was wünschen Sie sich?

Einige der Studienbriefe waren nicht auf dem aller neusten Stand. Im Tourismus ändern sich einige Regelungen schnell und auch häufig, daher ist es nur verständlich, dass die Studienbriefe nicht wöchentlich angepasst werden können.

Wer hat geantwortet?

Lisa Steinacker, studiert Hotel- und Tourismusmanagement. Sie ist bei dem auf Lateinamerika spezialisierten Reiseveranstalter avenTOURa im Bereich Produktmanagement und Sales angestellt und absolviert das Studium neben dem Vollzeitjob.