Auch Kim Riedel geht seit dem 01. September 2020 neue Wege: Sie studiert nach ihrem Abitur Prävention- und Gesundheitspsychologie (B.A.) an der SRH Fernhochschule – The Mobile University. Sie hat Annika Boetzel, die ebenfalls seit dem 01. Oktober 2020 an der SRH Fernhochschule studiert erzählt, wie ihr Studienstart war:

Was läuft seit deinem Studienstart gut?

Ich habe das Modul Wissenschaftliches Arbeiten abgeschlossen und werde Anfang nächsten Jahres meine erste Hausarbeit abgeben. Das erste Modul war ein Onlinetest mit Multiple-Choice-Fragen. Ich habe damit begonnen, die Studienbriefe durchzulesen und Wichtiges zu markieren. Da ich auf dem iPad arbeite, geht das auch recht schnell. Gleich zu Beginn meines Studiums habe ich in den E-Campus einen Beitrag eingestellt, um nach Kommilitonen zu suchen, mit welchen ich mich austauschen kann. Wir kommunizieren sowohl über Microsoft Teams als auch über WhatsApp-Gruppen. Bei kleinen Fragen oder Hilfestellungen suchen wir zuerst in unsere Gruppe nach einer Lösung. Wenn wir gemeinsam zu keinem Ergebnis kommen, wenden wir uns an den zuständigen Professor. So können wir erstmal gemeinsam nach einer Lösung suchen und Wissenslücken gemeinsam aufdecken und schließen.

Was wünschst du dir?

Ich wünsche mir mehr Präsenzveranstaltungen in Sachsen, besonders für meinen Studiengang Prävention und Gesundheitspsychologie (B.A.). Mein nächstes Ziel ist die Abgabe meiner Hausarbeit im Modul „Allgemeine Psychologie 1“ – ich hoffe natürlich, dass diese positiv bewertet wird.

Über Kim Riedel:

Kim Riedel ist 18 Jahre alt und hat ihr Fachabitur mit dem Schwerpunkt Gestaltung dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen. Seit dem 01.September 2020 studiert sie Prävention und Gesundheitspsychologie (B.A) an der SRH Fernhochschule – The Mobile University. In ihrer Freizeit zeichnet sie gerne und spielt gerne Fußball – wenn nicht gerade Corona dazwischenkommt. Nach Abschluss ihres Studiums möchte sie Menschen in Rehakliniken unterstützen.